Neue Gedichte ... humorvoll und besinnlich

Liebe Freunde der gereimten Kunst ...

 

hier einige neue Gedichte ...

 

Viel Spaß

Euer Gerd K.

 

Der Hund

Mein Nachbar, der hat einen Hund -

und wenn er bellt, ist er gesund - der Hund!

Des Nachts, da treibt`ers ziemlich bunt -

ich mein den Nachbarn, nicht den Hund!

 

Brillengleiten

Die Brille neu, ich bin ganz munter,

sie gleitet rauf und gleitet runter.

Noch weiss ich nicht, ob sie auch gut

und mich lang` be-gleiten tut!

 

Sintflut

Die Sintflut damals war sehr hoch,

bescherte uns gar viel Gewässer.

Erst als Gott den Stöpsel zog,

wurd die Lage langsam besser.

 

Krümel

Die Couch, das Sofa und das Bett

sind als Möbel doch sehr nett.

Dann gibt es solche nur zum Sitzen,

doch alle heben kleine Ritzen

in denen findet sich - verstohlen,

was aus Nasen wir oft holen.

 

Marie-Luise

An meine Ex Marie-Luise,

schrieb` ich Zeilen, so wie diese:

Ich traf Dich einst auf einer Wiese,

heute hab`n wir manche Krise!

Damals war sie frisch, die Brise,

heute gibt`s nur Luft, die miese.

Drum hau doch ab auf Deine Wiese,

lass mich in Ruh, Marie-Luise!

 

 Lesungen

 Es liest heut` unser Au-tor

aus seinen Werken out-door!

Doch gibt es ein Gewässer,

dann liest er in-door besser!

 

Bruch

Liebe bricht oft unser Herz

und Gefühle fühlen Schmerz.

Hier guter Rat, pack ihn beim Schopf:

"Zerbrich nicht auch noch Deinen Kopf!"

 

Engel

14 Engel um mich stehn`,

 das sind `ne ganze Menge.

 Wenn nicht bald mal ein paar gehn,

 dann gibt`s ein heiliges Gedränge.

Einladungen

Ein Dichter lädt zur Lesung

und schreibt gar fleissig an die Leute.

Er hofft, dass jeder in Genesung

und melden tut sich bald die Meute.

 

Zur Vereinfachung der Planung

gibt er ein Datum auf den Schein.

Doch hat er schon beim Senden Ahnung,

dass dieses int`ressiert kein Schwein.

 

Nur wenig Menschen, Freunde gar,

begreifen hier der Sache Sinn.

Sie gehör`n der kleinen Schar,

die sich meldet zu Beginn.

 

Die Termine sind vorbei,

der Korb mit Meldungen - nicht voll.

Den Stillen ist`s wohl einerlei,

wie der Dichter planen soll!

PS:

Sie Einladungen als Geschenke,

an den Einladenden denke!