Wir haben einen tollen Autor und Freund verloren ... Jörg BÖHM wird nie wieder schreiben und uns kriminell verwirren ...

Jörg BÖHM - Journalist und Krimiautor -

Jörg BÖHM und AIDA

Liebe Fans dieser Blogseite ...

die Krimi-Autorenwelt ist um einen "Meister der vom Himmel gefallen ist" (Zitat ...) ärmer. Jörg BÖHM, Journalist und Autor, * 11. Juli 1979 in Neuwied/Westerwald der erst im Juni 2013 seinen ersten Krimiroman "Und nie wirst Du vergessen sein ..." geschrieben hat. Ironie des Schicksals, dass sich mit seinem Tod nun am 16. Oktober 2019 schließt? Wir werden ihn nicht vergessen, nicht als Autor, Journalist und schon gar nicht als Freund.

Ich durfte ihn im Juni 2016 auf einer großen AIDA-Kreuzfahrt "Highlights des Nordens" ... 16 Tage von Hamburg - Norwegen - Nordkap - Spitzbergen - Island - Shetland-Inseln bis wieder Hamburg ... kennen lernen. Gemeinsam mit Boris HENN, seinem Mann seit 2012, deutscher Journalist und als "Premium-Lektor" bei AIDA-Cruises unter Vertrag.

Krimi-Lesungen von JÖRG ... die komödiantisch-skurrile Vorstellung in der "NIGHTFLY-Bar" bei der er als Kellner für Schwarzwälder-Kirschtorte fungierte ... und seinen Schwarzwaldkrimi vorstellte, eben den besagten "Und nie wirst Du vergessen sein ..." oder zB die Lesung der "Legende des Ozeanpianisten" von BORIS, musikalisch begleitet am Piano von Tamas ROSTAS, waren Highlights der Seetage. Beide Menschen hatten sofort unsere Aufmerksamkeit und Zuneigung, obwohl wir eigentlich nix von ihnen wußten.

Ich denke noch an die Szene nach der Krimilesung am Bücherstand, als JÖRG mich fragte "Und welches Buch möchten Sie bitte? und ich antwortete "Alle fünf!" ... ich hatte bereits die künftigen mitgezählt. Wir lachten beide so herzlich und ehrlich ... und ich hoffte, ihm (dem Meister) noch öfter zu begegnen.

Da ich wiederum ein Faible für`s "Reimen" habe erdachte ich im Laufe der Reise ... Zeit genug war ja ... ein Gedicht über diesen/einen Krimiautor, der`s ja so schwer hat "Wo nimmt er nur die Leichen her?"

Dann war es soweit ... eines Abends in der AIDA-Bar "fing ich ihn ab", den Vielbeschäftigten Gastkünstler an Bord. Er sagte aber gleich für ein paar Minuten zu, besorgte uns 2 Drinks ... alkoholfrei, versteht sich ... und wir platzten auf einem gemütlichen Sofa ... beide gespannt ... er auf das, was ihn denn nun erwarten sollte, ich auf seine Reaktion.

Das liebe Fans ... auf der nächsten Seite und sogar in einem kleinen Video (einem SELFIE) ...

Euer GERD K.