Reisebericht: Mit AIDA aura zu den "Highlights des Nordens" (17 Tage)

Am NORDKAP:
9 Grad, totaler Nebel,
mystische Atmosphäre

29. 06. 2016 (Samstag, Reisetag 1)

Wetter: sonnig, über 20 Grad 🙂😋 

Wir reisten bereits 2 Tage vorher nach Kiel, da wir die Hinfahrt mit der DB geplant hatten und man ja nie so genau weiss, wie lange man da so braucht („Thank You for Travelling with Deutsche Bahn“ sollte noch eine ziemlich zynische Bedeutung haben, doch davon später). Zwei Übernachten in Kiel, verbunden mit den Eindrücken einer für uns neuen Stadt, waren nicht schlecht. Vor allem waren wir so pünktlich dort, dass wir schon sehr früh auf der AIDAaura einchecken konnten. Von Kiel möchte ich hier nichts berichten, es ist eine kleine Reise wert, aber natürlich nicht vergleichbar mit Hamburg, unserem Lieblings-Startpunkt für Kreuzfahrten. Die Liebe zu dieser Stadt lässt halt andere Hafenstädte (in Deutschland) alt aussehen und verblassen. Ach ja, HAMBURG!!!

 

Also, wir verließen unser Hotel nach dem Frühstück und ein Taxi brachte uns und unser umfangreiches Gepäck, das immerhin auf 17 Tage eingestellt war, zum „Ostseekai“, dem Startpunkt der Reise. Wir konnten bereits um 11.00 Uhr einchecken, die Warteschlange war kurz und um 12:00 Uhr waren wir „Zuhause“ auf unserer AIDAaura, mit der wir 2007 unsere 1. Kreuzfahrt im Mittelmeer unternommen hatten und die uns mit ihrer familiären Atmosphäre und nur 1.350 Passagieren noch immer begeistert. Wir werden niemals einen dieser riesigen Pötte mit tausenden Passagieren buchen, auch nicht die neue Generation der „Prima“ und „Perla“, bei aller Liebe zu AIDA. Die Menschen wollen immer mehr, immer höher hinaus, immer weiter weg und Viele sind leider nicht mehr in der Lage, die einfacheren Dinge und „Events“ zu genießen und Wert zu schätzen. Schade drum! Neben uns liegt „TUI-Mein Schiff 5“, ein noch kleineres Beispiel für diesen (in unseren Augen) Größenwahn. Wir möchten nicht tauschen.

 

Ab 13:00 Uhr ist sogar unsere Kabine bezugsbereit, unser Gepäck ist da und es kann losgehen. Natürlich erst einmal mit relaxen auf den Decks 12/13, den Pool- und Aussendecks. Das Wetter ist herrlich, sonnig bei über 20 Grad. Der Urlaub kann beginnen.

 

!!! Fortsetzung folgt, Bitte vorab Fotokatalog genießen !!!

(Es ist sehr schwierig aus dem Gedächtnis diesen Reisebericht zu schreiben)